Franz Pfeffereder und Christian Obermeier gewinnen das Josefischießen und  Joachim Oswald die Josef Sommersdorfer Gedächtnisscheibe                                                                

Pfarrkirchen. Bei den Grubentauber Schützen fand das alljährliche traditionelle Josefi- und Gedächtnisschießen statt. Teilgenommen hatten insgesamt 24. Sehr erfreulich war das zum zweiten Male die Bogenschützen am Schießen teilgenommen hatten. Bei der Josef Sommerstorfer Gedächtnisscheibe belegte den ersten Platz mit einem 30,0 Teiler Joachim Oswald , gefolgt von Gabriel Edmaier 33,6  Herbert Riesser 46,8, Christian Schönhuber 51,1 und Anna – Lena Riesser 67,7 Teiler. Den Ersten Platz bei der Josefischeibe mit dem Luftgewehr holte sich Franz Pfeffereder mit einem 42,5 Teiler, gefolgt von Richard Engleder 47,0 , Manfred Härtprich 50,9, Joachim Oswald 74,2 und Gottfried Mack mit einem 76,2 Teiler. Bei den Bogenschützen belegte den ersten Platz und somit auch die Josefischeibe Christian Obermeier mit 5 Treffer vor Robert Stiegler 4 und Janker Gustl 3. Die Sieger durften sich über Sachpreise freuen. Franz Pfeffereder, 1.SM der Grubentauber, der auch die Siegerehrung leitete, bedankte sich bei Sportleiter Stefan Hackner und 2.SM Michael Fuchshuber für die Reibungslose Durchführung des Schießens. Er bedankte sich bei allen, dass sie so zahlreich teilgenommen hatten. Zu guter Letzt verwies er noch auf das bevorstehende End- und Königschießen, das vom 03 – 19. April statt findet und der Teilnahme am Volksfestauszug am 10. April und der Vereinsolympiade am Samstag den 13. April.

Foto von links nach rechts: 2. SM Michael Fuchshuber, Sportleiter Stefan Hackner, Richard Engleder, SM. Franz Pfeffereder, Manfred Härtprich, Joachim Oswald, Gabriel Edmaier, Janker Gustl, Robert Stiegler, Herbert Riesser und Christian Obermeier.
Christin Schönhuber